Weiter zum Inhalt
Food Technique Berlin (Berlin)

Food Technique Berlin (Berlin)


The New Kit on the Block: Der absolute Geheimtipp für fantastische Ramen der Extraklasse.

"Hottest Ramen in Berlin."

Berlin Food Stories


Das Märchen vom roten Eimer

Von Berlin Food Stories als beste Ramen in Berlin betitelt und auf die Berlin Food Week eingeladen, um Feinschmeckern die richtige Würzung von Ramen zu erklären. Food Technique Berlin wird unter Foodlovern als absoluter Geheimtipp für wirklich gute Ramen gehandelt. Und das mit Recht: Kaum jemand in Deutschland weiß wohl mehr über die richtige Kochkunst und die perfekten Zutaten, die eine gute Schale Ramen von einer phänomenalen unterscheiden. Von unterschiedlichen Arten an Sojasauce bis hin zu getrockneten Fisch- und Meeresprodukten gibt es nichts, was Food Technique Berlin noch nicht ausprobiert hat, um seine Ramen immer weiter zu perfektionieren.

Die Entstehungsgeschichte von Food Technique Berlin klingt nach einem modernen Märchen. Christopher Selig beginnt 2016 einen Koch- und Restaurantblog. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf der autodidaktischen Erkundung der japanischen Küche und ihrer verschiedenen Grundzutaten. Im Zuge dessen entdeckt er auch seine große Liebe zu Ramen - einem relativ jungen Gericht innerhalb der traditionellen japanischen Küche. Diese Leidenschaft gepaart mit viel freier Zeit im Corona-Lockdown führt letztendlich zu einer bahnbrechenden Idee, zu der ihn Ramen-Shops in Japan und den USA inspiriert haben. Christopher weiß so viel über Ramen und japanische Kochkunst, wie bisher nur sehr Wenige. Und dieses Wissen und Können möchte er nun mit der Welt teilen. Dass er kein Restaurant besitzt, kann ihn davon nicht abhalten. Seit Ende 2020 produziert er deshalb in seiner Privatwohnung in Berlin-Mitte Ramen Kits. In einem roten Eimer werden diese aus dem zweiten Stock auf den Gehweg abgeseilt und von begeisterten Kunden entgegengenommen. Zumindest von denen, die noch eines der begehrten Kits ergattern konnten, bevor diese wie üblich im Nu ausverkauft sind.

Eine Warnung vorab: Einmal probiert, ist es schwer, sich noch für andere Ramen zu begeistern - Probieren geht hier also auf eigene Gefahr!


Ramen der Superlative

Food Technique Berlin ist alles andere als ein klassisches Restaurant. Es ist eher ein Lifestyle. Ein Abbild davon, dass Leidenschaft und Kreativität in der heutigen Zeit keine Grenzen gesetzt sind. Ein Schritt in eine neue Art der Gastronomie. Für wen eine offizielle Auszeichnung und ein edles Ambiente zum Fine Dining dazugehören, der wird hier nicht glücklich. Wer jedoch unabhängig von allem drum und dran einfach nur auf der ständigen Suche nach den besten Geschmacksexplosionen in Deutschland ist, der wird Food Technique Berlin vom ersten Löffel heißer Ramen an für immer lieben. Versprochen.

Die Ramen von Food Technique Berlin bieten nämlich eine komplett andere Aromenvielfalt als das, was sich sonst in Restaurants in Deutschland finden lässt. Statt schwerer, reichhaltiger Brühen auf Schweinebasis, konzentriert sich Food Technique Berlin auf Ramen mit leichten, ausbalancierten Suppen. Selbst hergestellt und nur mit ausgewählten Zutaten, die Ramen-Virtuose Christopher Selig finden kann. Mit dieser Philosophie begeistert er neben seinen Berliner Kunden auch zahlreiche Koch- & Foodiegrößen. Von The Duc Ngo, Kin Dee und Berlin Food Stories aus Berlin bis hin zu Star-Winzer Christian Stahl im kleinen bayerischen Örtchen Auernhofen, kann er auf einige renommierte Fans auf Social Media blicken.

Faszination Ramen

Christopher Seligs Faszination für die japanische Küche begann bereits in der Schulzeit und wurde durch Reisen nach Japan während seines Studiums immer weiter vertieft. Das Kochen und Entdecken neuer Zutaten ist seine größte Leidenschaft. Dabei begeistern ihn vor allem einfache Gerichte, die sich durch besondere Techniken oder Zutaten so verfeinern lassen, dass ein komplett neues Geschmackserlebnis entsteht. Ramen bringt für ihn dabei genau das auf den Punkt: auf den ersten Blick eine recht simple Nudelsuppe - doch durch das Herumschrauben an den einzelnen Komponenten, wie der Brühe, den Nudeln oder den Beilagen, kann eine einfache Schale mit Ramen auf ein ganz anderes Niveau gehoben werden. Und genau das ist Christophers Ansporn: Nie stillstehen, immer weiter an Zutaten und Kochtechniken herumtüfteln und somit die beste Ramen überhaupt schaffen.

Aktuelle Menüs

Food Technique Berlin (Berlin): Aktuelle Menüs

Unsere Menüs ändern sich regelmäßig. Erfahren Sie als Erstes, wenn neue Menüs und Restaurants verfügbar sind.


The New Kit on the Block: Der absolute Geheimtipp für fantastische Ramen der Extraklasse.

"Hottest Ramen in Berlin."

Berlin Food Stories


Das Märchen vom roten Eimer

Von Berlin Food Stories als beste Ramen in Berlin betitelt und auf die Berlin Food Week eingeladen, um Feinschmeckern die richtige Würzung von Ramen zu erklären. Food Technique Berlin wird unter Foodlovern als absoluter Geheimtipp für wirklich gute Ramen gehandelt. Und das mit Recht: Kaum jemand in Deutschland weiß wohl mehr über die richtige Kochkunst und die perfekten Zutaten, die eine gute Schale Ramen von einer phänomenalen unterscheiden. Von unterschiedlichen Arten an Sojasauce bis hin zu getrockneten Fisch- und Meeresprodukten gibt es nichts, was Food Technique Berlin noch nicht ausprobiert hat, um seine Ramen immer weiter zu perfektionieren.

Die Entstehungsgeschichte von Food Technique Berlin klingt nach einem modernen Märchen. Christopher Selig beginnt 2016 einen Koch- und Restaurantblog. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf der autodidaktischen Erkundung der japanischen Küche und ihrer verschiedenen Grundzutaten. Im Zuge dessen entdeckt er auch seine große Liebe zu Ramen - einem relativ jungen Gericht innerhalb der traditionellen japanischen Küche. Diese Leidenschaft gepaart mit viel freier Zeit im Corona-Lockdown führt letztendlich zu einer bahnbrechenden Idee, zu der ihn Ramen-Shops in Japan und den USA inspiriert haben. Christopher weiß so viel über Ramen und japanische Kochkunst, wie bisher nur sehr Wenige. Und dieses Wissen und Können möchte er nun mit der Welt teilen. Dass er kein Restaurant besitzt, kann ihn davon nicht abhalten. Seit Ende 2020 produziert er deshalb in seiner Privatwohnung in Berlin-Mitte Ramen Kits. In einem roten Eimer werden diese aus dem zweiten Stock auf den Gehweg abgeseilt und von begeisterten Kunden entgegengenommen. Zumindest von denen, die noch eines der begehrten Kits ergattern konnten, bevor diese wie üblich im Nu ausverkauft sind.

Eine Warnung vorab: Einmal probiert, ist es schwer, sich noch für andere Ramen zu begeistern - Probieren geht hier also auf eigene Gefahr!


Ramen der Superlative

Food Technique Berlin ist alles andere als ein klassisches Restaurant. Es ist eher ein Lifestyle. Ein Abbild davon, dass Leidenschaft und Kreativität in der heutigen Zeit keine Grenzen gesetzt sind. Ein Schritt in eine neue Art der Gastronomie. Für wen eine offizielle Auszeichnung und ein edles Ambiente zum Fine Dining dazugehören, der wird hier nicht glücklich. Wer jedoch unabhängig von allem drum und dran einfach nur auf der ständigen Suche nach den besten Geschmacksexplosionen in Deutschland ist, der wird Food Technique Berlin vom ersten Löffel heißer Ramen an für immer lieben. Versprochen.

Die Ramen von Food Technique Berlin bieten nämlich eine komplett andere Aromenvielfalt als das, was sich sonst in Restaurants in Deutschland finden lässt. Statt schwerer, reichhaltiger Brühen auf Schweinebasis, konzentriert sich Food Technique Berlin auf Ramen mit leichten, ausbalancierten Suppen. Selbst hergestellt und nur mit ausgewählten Zutaten, die Ramen-Virtuose Christopher Selig finden kann. Mit dieser Philosophie begeistert er neben seinen Berliner Kunden auch zahlreiche Koch- & Foodiegrößen. Von The Duc Ngo, Kin Dee und Berlin Food Stories aus Berlin bis hin zu Star-Winzer Christian Stahl im kleinen bayerischen Örtchen Auernhofen, kann er auf einige renommierte Fans auf Social Media blicken.

Faszination Ramen

Christopher Seligs Faszination für die japanische Küche begann bereits in der Schulzeit und wurde durch Reisen nach Japan während seines Studiums immer weiter vertieft. Das Kochen und Entdecken neuer Zutaten ist seine größte Leidenschaft. Dabei begeistern ihn vor allem einfache Gerichte, die sich durch besondere Techniken oder Zutaten so verfeinern lassen, dass ein komplett neues Geschmackserlebnis entsteht. Ramen bringt für ihn dabei genau das auf den Punkt: auf den ersten Blick eine recht simple Nudelsuppe - doch durch das Herumschrauben an den einzelnen Komponenten, wie der Brühe, den Nudeln oder den Beilagen, kann eine einfache Schale mit Ramen auf ein ganz anderes Niveau gehoben werden. Und genau das ist Christophers Ansporn: Nie stillstehen, immer weiter an Zutaten und Kochtechniken herumtüfteln und somit die beste Ramen überhaupt schaffen.

Food Technique Berlin (Berlin): Aktuelle Menüs