Weiter zum Inhalt

Willkommen beim Jellyfish!

Dein heutiges Erlebnis ist das "Valentinstagsmenü mit Fisch". 

Für das echte Jellyfish Ambiente empfehlen wir die passende
Spotify-Playlist zu deinem Menü.


    Hinweis zum Menü: 

    Das Himbeer-Granité direkt einfrieren, und erst kurz vor der Zubereitung des Desserts herausnehmen!


    Tatar vom Färöer Lachs

    Gurkensud • Limonen-Crème-Fraiche • Wildkräutersalat • Forellenkaviar

    Zutaten A

    • Lachstatar
    • Gurkensud
    • Forellenkaviar
    • Limonen-Crème-Fraiche
    • Wildkräutersalat
    • Limonenvinaigrette
    • Croûtons

      Zubereitung (5 min)

      1. Das Lachstatar (mit dem beigelegten Ring) in der Tellermitte eines halb-tiefen Tellers anrichten.
      2. Drei kleine Punkte von der Limonen-Creme-Fraîche im gleichmäßigen Abstand um das Gericht punkten.
      3. Den Wildkräutersalat mit der Limonen-Vinaigrette marinieren und mittig auf das Tatar setzen.
      4. Die Croûtons ebenfalls auf das Tatar setzen und leicht
        andrücken.
      5. Den Gurkensud angießen, und Forellenkaviar um das Tatar herum verteilen.


        Hummer-Curry-Schaumsüppchen

        Mango-Karotten-Kompott • Hummernocke • Afilla-Kresse

        Zutaten B

        • Hummer-Curry-Schaumsüppchen
        • Mango-Karotten-Kompott
        • Hummernocke
        • Affilla-Kresse

          Zubereitung (10 min)

          1. Die Suppe in einem kleinen Topf unter ständigem Rühren erhitzen, nicht kochen!
          2. Die Hummernocken für 5 Minuten in der heißen Suppe ziehen lassen.
          3. Einen Esslöffel Mango-Karotten-Kompott in der Mitte eines Suppentellers platzieren, die Suppe vorsichtig angießen und die Hummernocke auf das Kompott setzen und andrücken.
          4. Anschließend mit einem kleinen Löffel etwas Schnittlauch-Öl um das Gericht verteilen und mit der Affilla-Kresse garnieren.

          Filet vom Rotbarsch unter der Kräuterkruste

          Karottencreme • grüner Spargel 
          getrüffeltes Kartoffelsoufflé • Parmesanschaum

          Zutaten C

            • Rotbarsch unter der Kräuterkruste
            • Kartoffelsoufflé
            • Grüner Spargel
            • Karottencreme
            • Parmesanschaum
            • Gartenkresse

             

            Zubereitung (20 min)

            1. Den Ofen auf 160 °C Ober-Unterhitze (wenn möglich mit Grillfunktion) vorheizen.
            2. Einen großen Topf, mit 3 Liter Wasser zum Kochen bringen.
              Den Topf von der Hitze nehmen und den grünen Spargel im Vakuumbeutel für 20 Minuten im Wasserbad erwärmen.
              Nach 15 Minuten die Karottencreme, sowie den Parmesanschaum, im Vakuumbeutel, für die restlichen 5 Minuten beigeben.
            3. Den Parmesanschaum in ein kleines Gefäß/Topf geben und mit einem Pürierstab aufschäumen.
            4. Zum Anrichten, die Karottencreme mittig auf einen Teller spritzen. Das Kartoffelsoufflé, den Fisch und den Spargel im gleichmäßigen Abstand um die Karottencreme verteilen.
            5. Ein kleines Bund Gartenkresse in die Karottencreme stecken und den Parmesanschaum um die Karottencreme herum angießen.

            Herz von der Jivara Schokolade

            Himbeere • Mascarpone • Rose

            Zutaten D

              • Schokoladenherz
              • Rosenblüten
              • Rosenwassergel
              • Himbeeren
              • Himbeer-Granité
              • Atsinakressa

               

              Zubereitung (5 min)

              1. Das Schokoladenherz circa 15 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen, und dann mittig auf einem Teller platzieren.
              2. Drei mal drei kleine Punkte Rosenwassergel als Dreieck angeordnet um das Herz verteilen.
              3. Das Granité in ein kleines Gefäß geben und mit einem Löffel auflockern.
              4. Die Himbeeren um das Schokoladenherz verteilen und einen Esslöffel Himbeer-Granité an der Spitze des Herzes anrichten.
              5. Mit der Atsina-Kresse und den Rosenblüten garnieren.

                  Wir hoffen, dir hat das "Jellyfish Valentinstagsmenü" aus Hamburg geschmeckt und du hattest einen wunderschönen Abend.

                  Wir freuen uns sehr über dein Feedback sowie über Fotos und Videos via Instagram @getvoila oder per E-Mail an support@getvoila.com