Weiter zum Inhalt

Willkommen im Dim Sum Haus

Authentisch chinesisch seit 1964! 

Freue dich auf eine kulinarische Reise mit der Pekingente.


Für das echte Dim Sum Haus Ambiente empfehlen wir die passende Spotify-Playlist zu deinem Menü.


Die Pekingente aus dem Dim Sum Haus wurde nach einem jahrhundertealten Rezept im Dim Sum Haus - Hamburgs ältestem Chinarestaurant - geröstet und wartet darauf, von dir veredelt zu werden.

Folgende Schritte sind noch notwendig bis du eine ofenfrische Pekingente zu Hause genießen kannst.

Hinweis:

Beim Bambuskorb handelt es sich um ein fabrikneues Naturprodukt.

Reinige gegebenenfalls den neuen Bambuskorb vor Gebrauch, um Gerüche zu entfernen und den Bambuskorb für späteres Dämpfen biegsamer zu machen. Reinige dazu den Bambuskorb und Deckel mit warmem Wasser und wenig Spülmittel. Stelle dann den Bambuskorb und Deckel auf einen kleinen Topf mit siedendem Wasser. Reinige den Bambuskorb 20 Minuten lang mit Dampf und lasse ihn danach an der Luft gründlich trocknen.



Was benötige ich für die Zubereitung? 

Küchenutensilien:

  • Backofen
  • Backpapier
  • Kleiner Topf mit Wasser (15 cm Durchmesser)

Zutaten*:

  • Pekingente
  • Pfannküchlein
  • Bambuskörbchen
  • Hoi Sin Sauce
  • Gurkenstreifen
  • Lauchstreifen

*die Zutaten enthalten folgende Allergene: Gluten, Sojabohnen



Zubereitung

20 min Zubereitungszeit + 30 min Garzeit der Ente 

1. Ofen auf 225 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Die Ente mit der Brust nach oben für ca. 30 Minuten auf mittlerer Schiene fertig garen. Bei Bedarf am Ende für wenige Minuten auf höherer Temperatur oder Grill braten.

Während die Ente im Ofen ist

3. Hoi Sin Sauce aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur bringen.

4. Gurken- und Lauchstreifen auf einen Teller oder in eine Schüssel legen.


5. PFANNKÜCHLEIN DÄMPFEN

Das folgende Video zeigt eine hilfreiche Schritt-für-Schritt Anleitung.


  • Wasser in einem kleinen Topf (auf den das Bambuskörbchen passt) zum Kochen bringen. 
  • Alle Pfannküchlein einzeln locker in der Mitte zusammenklappen und im Körbchen stapeln. Je zwei Pfannküchlein Rücken an Rücken hineinlegen und die nächsten beiden versetzt darüber. 
  • Bambuskörbchen mit Deckel auf den Wassertopf setzen und Pfannküchlein für 3-5 Minuten dämpfen. 
  • Das Körbchen auf einen Teller stellen und servieren. 

6. PEKINGENTE TRANCHIEREN


  • Ente nach 30 Minuten aus dem Ofen nehmen, mit Brust nach oben auf ein Brett legen und mittig aufschneiden. 
  • Kreisförmig um die Ente herumschneiden. 
  • Die Bruststücke mit einem großen Messer herauslösen und in 2 cm breite Stücke schneiden. An jedem Stück sollte noch etwas Haut sein. 
  • Beine und Flügel abtrennen. 
  • Ente umdrehen und etwa 3 cm voneinander entfernte Längsschnitte machen. Die Rückenstücke mit einem großen Messer ablösen. 
  • Das Fleisch auf einer Platte servieren. 

    7. PEKINGENTEN-RÖLLCHEN FORMEN

    • Die frisch gedämpften Pfannküchlein nach Belieben mit Hoi Sin Sauce bestreichen.
    • Gurken- und Lauchstreifen sowie ein Stück Fleisch mit der knusprigen Seite nach oben hineinlegen.
    • Die Seiten des Pfannküchlein nach oben klappen und ein Röllchen formen.
    • Et voilà! 

      Wir hoffen, dir hat die kulinarische Reise mit der Pekingente gefallen und du hattest einen wunderschönen Abend. 

      Wir freuen uns sehr über dein Feedback sowie über Fotos und Videos via Instagram @getvoila oder per E-Mail an support@getvoila.com