Weiter zum Inhalt

Willkommen beim Jellyfish!

Dein heutiges Erlebnis ist das "Jellyfish Silvestermenü". 

Für das echte Jellyfish Ambiente empfehlen wir die passende Spotify-Playlist zu deinem Menü.


Brotvariation

Brot von Schmidt und Schmidtchen • Aufgeschlagene Piment de Espaliette-Röstzwiebelbutter 


Zutaten A

  • Baguette von der Schmidt & Schmidtchen Bioland-Bäckerei
  • Aufgeschlagene Piment de Espaliette-Röstzwiebel-Butter

    Zubereitung (10 min)

    1. Den Ofen auf 180° C vorheizen.
    2. Das Brot nochmals für 10 Minuten backen, die Butter gekühlt auf einen Teller umsetzen und 10-15 Minuten temperieren.


      Gratinierte Austern von David Herve

      Fines de Claire°2 • Sauce Mornay 


      Zutaten B

      • Gefüllte Austern
      • Sauce Mornay

        Zubereitung (10 min)

        1. Den Ofen auf 180° C vorheizen.
        2. Die fertig gefüllten Austern mit der Sauce Mornay bedecken und im Backofen (wenn vorhanden, mit Grillfunktion) Gold-gelb gratinieren.
        3. Am besten direkt genießen!

        Zitronengras-Curry-Capuccino

        Fisch-Croustillant • Curry Anapurna • Mango

        Zutaten C

          • Croustillant 
          • Zitronengras Suppe
          • Mangosalat

            Zubereitung (10 min)

            1. Den Croustillant ebenfalls 10 Minuten im auf 180 °C vorgeheizten Backofen garen.
            2. Die Suppe im Topf erhitzen (nicht kochen) und die Suppe einmal mit dem Pürierstab oder Schneebesen aufmixen.
            3. Mangosalat, sowie Croustillant mittig auf einem tiefen Teller platzieren, und anschließend vorsichtig die Suppe angießen.

              Bio-Entenleber-Tartlett

              Madeira-Glace • Aprikosenchutney 


              Zutaten D

              • Entenleber Tartlett
              • Aprikosenchutney
              • Affila-Kresse

                Zubereitung (5 min)

                1. Das Kühlschrank-kalte Tartlett vorsichtig (am besten mithilfe einer Palette) mittig auf einen Teller legen.
                2. Eine kleine Nocke Aprikosenchutney auf das Tartlett geben und die Affila-Kresse in das Chutney stecken.

                Lachs Wellington

                Kräuter-Mousseline • Kartoffelrisotto • Parmesan 


                Zutaten E

                • Lachs Wellington
                • Eigelbmischung
                • Kartoffelrisotto
                • Schnittlauch

                    Zubereitung (10 min)

                    1. Den Ofen auf 240° C vorheizen, wenn vorhanden, mit Grillfunktion.
                    2. Das Kühlschrank-kalte Wellington mit der Eigelbmischung bepinseln und im Ofen 8 Minuten garen, bis es goldbraun ist.
                    3. Das Kartoffelrisotto in einem Topf erhitzen, aber nicht
                      kochen und den Schnittlauch hinzugeben.
                    4. Anschließend das Wellington halbieren und je eine Hälfte auf das Kartoffelrisotto geben.

                    Perlhuhnbrust "unter der Haut getrüffelt"

                    Sellerieceme • Wilder Brokkoli • Vichy-Karotte • Trüffeljus


                    Zutaten F

                    • Perigord Perlhuhnbrust
                    • Trüffeljus
                    • Vichykarotten
                    • Selleriecreme
                    • wilder Brokkoli

                      Zubereitung (30 min)

                      1. Die Perlhuhnbrust eine Stunde vor dem Garen aus dem Kühlschrank nehmen.
                      2. Einen Topf mit 3 Liter Wasser (circa. 25 cm Durchmesser) zum Kochen bringen und anschließend von der Hitze nehmen. 
                      3. 15 Minuten warten, damit das Wasser abkühlen kann und anschließend die Hühnerbrust, Brokkoli, Selleriecreme, Trüffeljus und Karotten und im Vakuumbeutel in dem Topf mit heißem Wasser 20 Minuten erwärmen lassen.
                      4. Anschließend die Hühnerbrust vorsichtig auspacken, dabei die zurückbleibende Butter allerdings aufheben. Die Perlhuhnbrust mit der Haut nach unten in eine kalte Pfanne legen und bei mittlerer Hitze die Haut goldbraun krossen (hierbei die Brust mit einem Topf oder Pfanne beschweren, um eine gleichmäßig krosse Haut zu bekommen).
                      5. Am Ende, die Brust kurz auf die Fleischseite drehen und die Brust mit der Butter aus dem Garbeutel braten. Die Brust kurz ruhen lassen und längs halbieren.
                      6. Alles im Uhrzeigersinn anrichten, beginnend mit der Sellercreme (ca. 1 EL pro Person) auf 12 Uhr, gefolgt von dem wilden Brokkoli (2 Stk. pro Person), danach die Vichy-Karotten und zum Schluss die Perlhuhnbrust.
                      7. Die Périgord Trüffeljus an der Perlhuhnbrust angießen.

                      Ganache-Törtchen "Valrohna Guanaja"

                      Champagner-Passionsfrucht-Sud • Griechischer Joghurt • Karamell Tuiles


                      Zutaten G

                      • Ganache-Törtchen
                      • Joghurtcreme
                      • Atsinakresse
                      • Karamell-Tuiles
                      • Champagner-Passionsfrucht Sud

                        Zubereitung (5 min)

                        1. Das kühlschrankkalte Ganache-Törtchen vorsichtig mittig auf einen Teller geben (am besten mithilfe einer Palette).
                        2. Mit der Joghurtcreme 5 kleine Punkte um das Törtchen herumspritzen und jeweils eine Doppelspitze Atsinakresse in jeden Punkt stecken.
                        3. Drei Karamell-Tuiles versetzt zueinander, in die das Törtchen stecken.
                        4. Den Champagner-Passionsfrucht-Sud einmal aufrühren und einen Esslöffel um das Dessert verteilen.

                        Mitternachtssnack

                        Currywurst vom Havelländer Apfelschwein • Weizenbrötchen


                        Zutaten H

                          • Currywurst vom Havelländer Apfelschwein
                          • Weizenbrötchen

                            Zubereitung (10 min)

                            1. Den Ofen auf 180° C vorheizen.
                            2. Das Weizenbrötchen für 10 Minuten im Ofen aufbacken.
                            3. Die Currywurst entweder in einem Topf vorsichtig warm rühren oder den Beutel in einem heißen Wasserbad erhitzen.

                                Wir hoffen, dir hat das "Jellyfish Silvestermenü" aus Hamburg geschmeckt und du hattest einen wunderschönen Abend.

                                Wir freuen uns sehr über dein Feedback sowie über Fotos und Videos via Instagram @getvoila oder per E-Mail an support@getvoila.com