Weiter zum Inhalt
Re(h)serviert

Re(h)serviert


Von diversen Sterneküchen zu den "Jungen Wilden" des Rolling Pin - Marlene Berger rockt!

Über Re(h)serviert

Im Sommer 2021 eröffnet, hat sich Re(h)serviert schon einen Namen als Wirtshaus der Genusskultur gemacht. Mitten im märchenhaften Bayerischen Wald gelegen, wird die Verbindung mit der Natur als Luxus unserer Zeit aufgefasst und gilt deshalb auch als Programm im Re(h)serviert: Das Wirtshaus auf Gut Oberfrauenau schafft Raum für neuartigen, unerwarteten Genuss. Es geht um das Vergnügen, die Geschichte hinter einem Lebensmittel zu entdecken. Die Qualität der Produkte, die Chefköchin Marlene Berger den Gästen serviert, liegt in der Räumlichkeit des Bayerischen Waldes, in der Gesamtheit der Einflüsse aus Natur und Kultur. Die Lebensmittel stammen aus der unmittelbaren Umgebung und werden mit Respekt vor ihrer Herkunft und der Kreativität einer modernen Küche geschmacklich vollendet. Das Re(h)serviert ist somit mehr als nur ein Restaurant. Es ist ein Raum für Entdeckungen. Für Erinnerungen. Und gute Unterhaltung.

"Die Verbindung mit der Natur ist der Luxus unserer Zeit. Indem wir uns auf das Wesentliche konzentrieren, schaffen wir Raum für neuartigen, unerwarteten Genuss. Und den besten Platz für gute Unterhaltung."

Moritz Oswald (Geschäftsführer)

Über die Küchenchefin

Marlene Berger zählt zu den „Jungen Wilden“ unter Deutschlands Köchinnen und Köchen. Sie arbeitete bereits mit zahlreichen Foodpunkern, Sternegastronomen und TV-Kochstars im In- und Ausland zusammen und  rockte den TV-Kochwettbewerb „The Taste“. Vom Hangar-7 in Salzburg über El Cellar de Can Roca in Spanien trieb es sie letztendlich jedoch zurück in die deutsche Heimat. Mit dem Re(h)serviert erfüllt sie sich jetzt nun den Traum, das erste eigene Lokal als Küchenchefin zu verantworten. Hierfür hätte sie sich keinen besseren Ort aussuchen können, als den Bayerischen Wald. Ihr gefällt die Idee, dass ein Landwirt morgens bringt, was er frisch geerntet hat, und sie daraus die Speisen für den Abend kreiert. Kochen ist für sie nicht nur Leidenschaft, sondern Berufung. Marlene Bergers Küche ist einzigartig und stark wie ihr Charakter. From Forest and Farm to Fork. Voller Ideen. Hochemotional. Und schmeckt: sensationell!

„Ich wollte wieder zurück aufs Land, um dort mit den Bauern und Produzenten der Region zu arbeiten.“

Marlene Berger (Küchenchefin)

Aktuelle Menüs

Re(h)serviert: Aktuelle Menüs

Unsere Menüs ändern sich regelmäßig. Erfahre als Erstes, wenn neue Menüs und Restaurants verfügbar sind.


Von diversen Sterneküchen zu den "Jungen Wilden" des Rolling Pin - Marlene Berger rockt!

Über Re(h)serviert

Im Sommer 2021 eröffnet, hat sich Re(h)serviert schon einen Namen als Wirtshaus der Genusskultur gemacht. Mitten im märchenhaften Bayerischen Wald gelegen, wird die Verbindung mit der Natur als Luxus unserer Zeit aufgefasst und gilt deshalb auch als Programm im Re(h)serviert: Das Wirtshaus auf Gut Oberfrauenau schafft Raum für neuartigen, unerwarteten Genuss. Es geht um das Vergnügen, die Geschichte hinter einem Lebensmittel zu entdecken. Die Qualität der Produkte, die Chefköchin Marlene Berger den Gästen serviert, liegt in der Räumlichkeit des Bayerischen Waldes, in der Gesamtheit der Einflüsse aus Natur und Kultur. Die Lebensmittel stammen aus der unmittelbaren Umgebung und werden mit Respekt vor ihrer Herkunft und der Kreativität einer modernen Küche geschmacklich vollendet. Das Re(h)serviert ist somit mehr als nur ein Restaurant. Es ist ein Raum für Entdeckungen. Für Erinnerungen. Und gute Unterhaltung.

"Die Verbindung mit der Natur ist der Luxus unserer Zeit. Indem wir uns auf das Wesentliche konzentrieren, schaffen wir Raum für neuartigen, unerwarteten Genuss. Und den besten Platz für gute Unterhaltung."

Moritz Oswald (Geschäftsführer)

Über die Küchenchefin

Marlene Berger zählt zu den „Jungen Wilden“ unter Deutschlands Köchinnen und Köchen. Sie arbeitete bereits mit zahlreichen Foodpunkern, Sternegastronomen und TV-Kochstars im In- und Ausland zusammen und  rockte den TV-Kochwettbewerb „The Taste“. Vom Hangar-7 in Salzburg über El Cellar de Can Roca in Spanien trieb es sie letztendlich jedoch zurück in die deutsche Heimat. Mit dem Re(h)serviert erfüllt sie sich jetzt nun den Traum, das erste eigene Lokal als Küchenchefin zu verantworten. Hierfür hätte sie sich keinen besseren Ort aussuchen können, als den Bayerischen Wald. Ihr gefällt die Idee, dass ein Landwirt morgens bringt, was er frisch geerntet hat, und sie daraus die Speisen für den Abend kreiert. Kochen ist für sie nicht nur Leidenschaft, sondern Berufung. Marlene Bergers Küche ist einzigartig und stark wie ihr Charakter. From Forest and Farm to Fork. Voller Ideen. Hochemotional. Und schmeckt: sensationell!

„Ich wollte wieder zurück aufs Land, um dort mit den Bauern und Produzenten der Region zu arbeiten.“

Marlene Berger (Küchenchefin)

Re(h)serviert: Aktuelle Menüs