Weiter zum Inhalt

Willkommen beim Gasthaus Ähndl!

Dein heutiges Erlebnis ist der Krustenbraten vom Schweinebauch.

Für das Ambiente empfehlen wir je nach Stimmung die passende Spotify-Playlist zu deinem Menü.


Krustenbraten vom Schweinebauch

Zutaten 

  • 2 x Krustenbraten vom Wammerl (9,10)
  • 4 x hausgemachte Kartoffelknödel
  • Bayrischer Krautsalat (9)
  • Weißbiersauce (1,7,9)
  • Butter-Semmelbrösel (1,3,7)
  • Kresse
  • Öl zum Kochen

Zubereitung (30 min)

  1. Zwei mittelgroße Töpfe mit circa 3 Liter Wasser zum Kochen bringen.
  2. Eine Prise Salz, in einen der Töpfe geben, und die Kartoffelknödel hineingeben. Hitze auf die niedrigste Stufe runterstellen.
  3. Den anderen Topf, nachdem das Wasser gekocht hat, von der Hitze nehmen.
  4. Krustenbraten, Sauce und Brösel im Vakuumbeutel in den Topf geben, und circa 20 Minuten ziehen lassen, damit sie temperiert werden.
  5. Die Knödel herausnehmen, sobald sie an der Wasseroberfläche schwimmen (circa 25-30 Minuten).
  6. Pfanne mit 2 EL Öl auf hoher Hitze aufstellen.
  7. Den Krustenbraten, aus dem Vakuumbeutel
 holen und auf der Krustenseite mit Papiertüchern abtupfen.
  8. Den Krustenbraten mit der Krustenseite in die Pfanne legen, und ca. 1 Minute braten, sodass er kross wird.
  9. Die Soße aus dem Vakuumbeutel in eine Schüssel umfüllen.
  10. Den Krautsalat auf den Teller anrichten und die Kartoffelknödel auf den Krautsalat legen.
  11. Krustenbraten auf dem Teller anrichten.
  12. Brösel aus dem Vakuumbeutel holen und über den Kartoffelknödel geben.
  13. Mit Kresse ausgarnieren.
  14. Soße auf den Teller geben.

      Wir hoffen, dir hat der "Krustenbraten vom Schweinebauch" aus Murnau geschmeckt und du hattest einen wunderschönen Abend! 

      Wir freuen uns sehr über dein Feedback sowie über Fotos und Videos via Instagram @getvoila oder per E-Mail an support@getvoila.com