Weiter zum Inhalt

Willkommen bei Food Technique Berlin!

Dein heutiges Erlebnis sind die Hottest Ramen aus Berlin.


Für das echte Food Technique Berlin Ambiente empfehlen wir die passende Spotify-Playlist zu deinen dampfenden Ramen.


Hinweis: Alle vier Ramen-Varianten werden fast identisch zubereitet, weshalb eine Anleitung für alle Varianten am Ende der Seite zu finden ist. Die Gerichte können gleichzeitig zubereitet werden.

Zubereitung

Zubereitung aller Varianten (je 15 Minuten)

1. Die Tüte mit den Beilagen aus dem Kühlschrank nehmen und für ca. 10 Minuten auf Zimmertemperatur bringen.

2. Die Eier aus dem Glas nehmen und in einer Schüssel mit heißem Wasser (aus dem Wasserhahn) aufwärmen. Die Flüssigkeit aus dem Glas kann entsorgt werden.

3. Derweil ungesalzenes (!) Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.

4. Die Brühen in einem kleinen Topf erhitzen und nur kurz aufkochen. Nicht köcheln lassen, da sie sonst einreduziert. Bei den Sorten Tantanmen und Mushroom Tantanmen beim Aufkochen zusätzlich mit einem Schneebesen umrühren, um die Nusspaste aufzulösen.

5. Die Schüsseln, in denen die Ramen serviert werden, mit heißem Wasser zum Aufwärmen beiseite stellen.

6. Nun alle Beilagen aus den Tütchen nehmen und zum Servieren vorbereiten - ab jetzt sollte alles schnell gehen.

7. Das heiße Wasser aus den Schüsseln entfernen, die erhitzte Brühe hinzufügen und pro Portion einen Esslöffel des Aroma-Öls hinzufügen.

8. Die Nudeln vorsichtig auflockern, überflüssige Stärke abschütteln und für 1 Minute ins kochende Wasser geben.

9. Nun die Nudeln einmal nach 15 Sekunden und einmal nach insgesamt 45 Sekunden kurz mit Stäbchen oder einer Gabel umrühren, um ein Zusammenkleben zu verhindern.

10. Nach insgesamt einer Minute Kochzeit die Nudeln mit einem Sieb absieben (nicht mit Wasser abspülen!) und kurz schütteln, um so viel Wasser wie möglich loszuwerden.

11. Die Nudeln zur erhitzten Brühe in die temperierten Servierschüsseln geben.

12. Zum Schluss das Ei, dann alle weiteren Beilagen wie im Video darauf drapieren. Sie werden durch die Hitze der Brühe auf eine angenehme Esstemperatur gebracht.

13. Et voilà! Servieren und genießen - Guten Appetit!


Tantanmen 

 

 

Zutaten:

  • Brühe (Hühner-Schweineknochen & Meeresfrüchte)
  • Hausgemachte Nudeln
  • Marinierte Eier
  • Habanero Chili-Öl
  • Beilagen
      • Frühlingszwiebeln
      • Schweine-Rinder-Hack
      • Koriander

    Mushroom Shoyu Ramen

     

    Zutaten:

    • Vegane Pilz-Knollensellerie-Brühe
    • Hausgemachte Nudeln
    • Marinierte Eier (optional)
    • Knoblauchöl 
    • Beilagen:
        • geröstete Austernpilze
        • In Öl konfierter Kohlrabi
        • Rauke
        • Frühlingszwiebeln
        • Rote Zwiebeln mit Thymian

       

      Mushroom Tantanmen

       

      Zutaten:

      • Vegane Pilz-Knollensellerie Brühe mit getrockneten Shiitake, Steinpilzen und Spitzmorcheln
      • Hausgemachte Nudeln
      • Hack aus gerösteten Austernpilzen, Champignons, Aubergine und fermentierten Chilis
      • Beilagen:
        • Frühlingszwiebeln
        • Koriander
        • konfierter Kohlrabi
        • mariniertes Ei (optional)
        • Sesam-Ednuss-Walnusswürzung
        • Habanero Chili-Öl

       

      Chicken Shoyu Ramen 

       

      Zutaten:

      • Doppelbrühe aus Hühner-Schweineknochen und Miesmuscheln und Katsuobushi
      • Hausgemachte Nudeln
      • Sous-Vide gegarter Schweinenacken, Entenbrust und Hühnerschenkel
      • Beilagen:
        • Frühlingszwiebeln
        • Sprossen
        • mariniertes Ei
        • Soja-Saucen Würzung mit Austern und Katsuobushi und aromatisiertem Hühnerfett 


        Wir hoffen, dir haben die "Hottest Ramen" aus Berlin geschmeckt und du hattest einen wunderschönen Abend! 

        Wir freuen uns sehr über dein Feedback sowie über Fotos und Videos via Instagram @getvoila oder per E-Mail an support@getvoila.com