Weiter zum Inhalt

Willkommen bei der Alten Apotheke!

Dein heutiges Erlebnis ist der "In Limettenbutter konfierte Lachs".  


Für das echte Alte Apotheke Ambiente empfehlen wir die passende Spotify-Playlist zu deinem Menü.  


In Limettenbutter konfierter Lachs

Zutaten

  • vakuumierte Lachsfilets in Limetten-Ponzubutter
  • Kartoffelpüree
  • dünn aufgeschnittener Sellerie
  • Sesamdressing
  • Koriander-Peperonidressing
  • Teriyakisoße
  • Erbsenkresse 
  • karamellisierter Buchweizen 

Zubereitung (30 min)

  1. In einem mittelgroßen Topf 3L Wasser zum Kochen bringen.
  2. Den Topf vom Herd nehmen und das Kartoffelpüree für circa 15-20 Minuten oder bis alles heiß ist, im Beutel, im Wasserbad erhitzen.
  3. In der Zwischenzeit alle weiteren Komponenten aus dem Kühlschrank/Kühlbeutel nehmen und bei Zimmertemperatur temperieren lassen.
  4. Nach circa 5-10 Minuten die Lachsfilets für circa 10 Minuten, im Beutel, in das Wasserbad geben und zusammen mit dem Kartoffelpüree ziehen lassen. 
  5. Währenddessen die dünn aufgeschnittene Sellerie auf einem Teller anrichten. 
  6. Das Koriander-Peperonidressing sowie das Sesamdressing auf dem Selleriecarpaccio verteilen. 
  7. Den karamellisierten Buchweizen über das Selleriecarpaccio streuen und mit etwas von der Erbsenkresse garnieren. 
  8. Anschließend die Teriyakisoße in einem kleinen Topf, zusammen mit einem Schluck Wasser, erwärmen. 
  9. Nach Ablauf der Zeit kann der Beutel mit dem Kartoffelpüree sowie der Beutel mit den Lachsfilets aus dem Wasserbad entnommen und geöffnet werden. 
  10. Das Kartoffelpüree auf den Tellern anrichten und mit der restlichen Erbsenkresse garnieren. 
  11. Die Lachsfilets auf den Tellern anrichten und mit der Ponzu-Limettenbutter übergießen.
  12. Zum Schluss die erwärmte Teriyakisoße über das Gericht geben. 

Guten Appetit! 


            Wir hoffen, dir hat der in Limettenbutter konfierte Lachs aus Bunde geschmeckt und du hattest einen wunderschönen Abend.

            Wir freuen uns sehr über dein Feedback sowie über Fotos und Videos via Instagram @getvoila oder per E-Mail an support@getvoila.com