Weiter zum Inhalt

Willkommen bei Widmann's Alb.leben!

Dein heutiges Erlebnis ist das "Festtagsmenü für Daheim".  


Für das echte 
Widmann's Alb.leben Ambiente empfehlen wir die passende Spotify-Playlist zu deinem Menü.


Zur Vorbereitung: Glühwein-Granité ca. 6 - 8 Stunden vor dem Essen in einem flachen Gefäß einfrieren. Die Oberfläche des Gefäßes sollte nicht mehr als 1 cm bedeckt sein.


Festtagsmenü

Warm mariniertes Saiblingsfilet


Zutaten

  • Saiblingsfilet
  • Rote Bete Tatar
  • Meerrettichschaum

Zubereitung (10 min)

  1. Den Ofen auf 80 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Den Meerrettichschaum in einen kleinen Topf geben und langsam erwärmen.
  3. Den Fisch aus der Packung nehmen, aber im Backpapier belassen. Auf ein Blech legen und für 6-8 Minuten garen.
  4. Das Rote Bete Tatar mittig mit einem Ring auf dem Teller ausrichten.
  5. Das Saiblingfilet aus der Packung nehmen, leicht abtupfen und salzen. Er sollte schön lauwarm und glasig sein (ca. 40 °C). Ein Stück pro Teller auf das Tatar legen.
  6. Den Meerrettichschaum mit einem Handmixer aufschäumen und rundherum um das Tatar angießen.
  7. Zum Schluss mit Kräutern und Chips garnieren.


Capuccino vom Reh


Zutaten

  • Essenz vom Reh
  • Ravioli
  • Wurzelgemüse

Zubereitung (10 min)

  1. Die Essenz vom Reh mit den Ravioli und dem Wurzelgemüse aus dem Glas in einen Topf geben und erhitzen.
  2. Den Schaum separat erhitzen.
  3. Anschließend die Ravioli und das Gemüse in eine Tasse oder einen Suppenteller geben.
  4. Den Schaum mit einem Handmixer aufschäumen und auf die Essenz geben.

Überbackener Rücken und geschmorte Schulter vom Rind


Zutaten

  • 1 x Überbackener Rinderrücken
  • 1 x Schulter vom Rind
  • 1 x Rotweinjus
  • 1 x Glasiertes Wintergemüse
  • 1 x Selleriepüree
  • 1 x Kartoffelgratin

Zubereitung (30 min)

  1. Den Ofen auf 120 °C vorheizen und das Kartoffelgratin für 15 Minuten im Ofen erhitzen.
  2. Einen Topf mit Wasser erhitzen (nicht kochen) und darin für ca. 10-15 Minuten das Gemüse, das Püree und die Soße und die geschmorte Schulter mit Beutel erwärmen.
  3. Den Rinderrücken aus dem Beutel nehmen, abtupfen und für ca. 5-7 Minuten (je nach Garstufe) ebenfalls im vorgeheizten Ofen garen.
  4. Den Rinderrücken und das Gratin aus dem Ofen nehmen und warmhalten. Den Ofen auf 220 °C Oberhitze umstellen.
  5. Die Sauce, das Püree und das Gemüse nun in drei unterschiedlichen Töpfen heiß rühren (ohne die Beutel).
  6. Schmorstück aus dem Beutel nehmen und in die Sauce legen.
  7. Die Kruste auf den Rinderrücken geben und bei 220 °C Oberhitze nach Belieben gratinieren.
  8. Das Gratin nochmals mit dazu geben und final gratinieren.
  9. Anschließend den Rücken aus dem Ofen nehmen, in 4 bis 6 Scheiben schneiden und mittig auf einem Teller platzieren.
  10. Die geschmorte Schulter darunter legen und die Sauce angießen.
  11. Das Püree und das glasierte Wintergemüse drumherum anrichten und mit Kräutern ausgarnieren.
  12. Das Gratin separat dazu servieren.

Süßer Weihnachtsmarkt

 

Zutaten

  • 1 x Glühwein-Granité
  • 1 x Karamellisierte Crepes
  • 1 x Gebrannte Mandeln
  • 1 x Birnen „Rumtopf“
  • 1 x Honig-Lebkuchen Creme

Zubereitung (10min + Kühlzeit)

  1. Zucker in einer Pfanne karamellisieren, mit Apfel-Calvados-Sud ablöschen und die Crêpes darin erhitzen.
  2. Form mit dem Glühwein-Granité aus dem Tiefkühlfach nehmen und mit einer Gabel zerkratzen. Gerne bis zum Servieren in einer Schüssel in den Gefrierschrank stellen.
  3. Die Crêpes auf einen Teller und den Sud darüber geben.
  4. Mit den gebrannten Mandeln und dem Rumtopf garnieren.
  5. Die Honig-Lebkuchen-Creme und das Glühwein-Granité mit auf dem Teller anrichten oder separat in kleinen Schalen dazu servieren.


Wir hoffen Ihnen hat das "Festtagsmenü" aus Zang im Schwabenländle geschmeckt und Sie hatten einen
wunderschönen Abend.

Wir freuen uns sehr über Ihr Feedback sowie über Fotos und Videos via Instagram @getvoila oder per E-Mail an support@getvoila.com