Weiter zum Inhalt

Willkommen im Widmann's Alb.leben!

Ihr heutiges Erlebnis: "Widmann's Gänsebraten für Daheim"  


Für das echte Widmann's Alb.leben Weihnachtsambiente empfehlen wir die passende Spotify-Playlist zu Ihrem Menü.


Das Weihnachtsgans-Menü

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 1 ganze vorgegarte Freilandgans mit Wirtshausfüllung
  • 2 Gläser Beifuß-Soße
  • 1 Glas Blaukraut
  • 4 Portionen Original Hoidamer Hefeknöpfle
  • 1 Packung Gewürzapfel-Chutney
  • 1 Packung glasierte Maroni

Zubereitung (45 min)

1. Ofen auf 220° Umluft vorheizen.

2. Die Gans in ein Blech geben und in den Ofen schieben. Für ca. 20 Minuten aufwärmen.

3. Die Hefeknöpfle in einem Dampfgarer oder Dampf-Einsatz erwärmen.

4. Das Blaukraut und die Beifuß-Soße bei niedriger Temperatur in zwei Töpfen erwärmen, die Maroni und das Chutney wiederum in der Pfanne.

5. Die Gans kurz aus dem Ofen holen, mit dem im Blech aufgefangenen Schmalz bepinseln und weitere 5 Minuten in den Ofen geben.

Achtung: jetzt geht's relativ zügig, also bitte dabei bleiben!

6. Nun die Gans aus dem Ofen holen und wie in der Videoanleitung tranchieren.

7. Mit den Beilagen auf einem Teller anrichten und genießen.


Ein schwäbischer Küchentipp von Andreas Widmann: 

Die Karkassen der Gans samt Füllung auskühlen und in einen Topf geben. Mit Wasser und einer Prise Salz aufkochen, ca. 1 Stunde ziehen lassen und dann passieren. Et voilà - der perfekte Grundfond für Ihre nächste Ganssoße.


Wir hoffen Ihnen hat das Menü "Widmann's Gänsebraten für Daheim" aus Zang im Schwabenländle geschmeckt und Sie hatten einen wunderschönen Abend.

Wir freuen uns sehr über Ihr Feedback sowie über Fotos und Videos via Instagram @getvoila oder per E-Mail an support@getvoila.com