Weiter zum Inhalt

Willkommen bei Widmann's Alb.leben!

Ihr heutiges Erlebnis ist das "Weihnachtsmenü für Feinschmecker".  

Für das echte Widmann's Alb.leben Ambiente empfehlen wir die passende Spotify-Playlist zu Ihrem Menü.


Vorspeisenvariation

Tischbuffet "Alb.style"


Zutaten

  • 1 x Holzofenbrot
  • 1 x Butter
  • 1 x Tafelspitzsalat
  • 1 x Spicy Marinade
  • 1 x Entenlebermousse
  • 1 x Rinder Consumée mit Raviolo
  • 1 x Feldsalat
  • 1 x Kürbiskernöl-Dressing
  • 1 x Fischmousse
  • 1 x Preiselbeercreme
  • 1 x Wintergemüse
  • 1 x Lachsforelle
  • 1 x Entenbrust

Zubereitung (25 min)

  1. Das Holzofenbrot im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober- / Unterhitze für ca. 6-8 Minuten aufbacken. Aufschneiden und die Butter dazu stellen.
  2. Den Feldsalat mit Kürbiskernöl-Dressing marinieren.
  3. Den Tafelspitzsalat mit der Spicy Marinade marinieren.
  4. Rinder Consomée mit kleinem Raviolo aufkochen, ca. 3 Minuten ziehen lassen und in Schälchen füllen.
  5. Die geräucherte Entenbrust in Scheiben aufschneiden.
  6. Die gebeizte Lachsforelle ebenfalls in Streifen schneiden.
  7. Preiselbeermayo, Räucherfischmousse und Wintergemüse jeweils in Schälchen abfüllen.
  8. Das hausgemachte Entenlebermousse direkt aus dem Glas genießen.
  9. Alles in kleine Schälchen und auf Tellerchen wie ein “Tisch-Buffet” anrichten.


Confiertes Zanderfilet

Senfschaum • Allerlei von der Roten Bete


Zutaten

  • 1 x Zanderfilet
  • 1 x Kräuter
  • 1 x geschmorte Rote Bete
  • 1 x Rote Bete Püree
  • 1 x Senfschaum
  • 1 x Rote Bete Chips
  • etwas Butter und Salz

Zubereitung (30 min)

  1. Backofen auf 150°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Das Zanderfilet leicht salzen, dann mit der Butter und Thymian in Backpapier einwickeln und für 5-6 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Das Filet sollte im Kern 40 - 45 Grad haben.
  3. Den Senfschaum in einem Kochtopf erwärmen und mit einem Stabmixer aufschäumen.
  4. Die geschmorte Rote Bete in kleine Stücke schneiden und in einem Töpfchen erhitzen. Das Püree ebenfalls in ein Töpfchen geben und warm rühren.
  5. Das Rote Bete Püree mit den Rote Bete Stücken auf Suppentellern verteilen.
  6. Den Zander aus dem Backpapier nehmen und nachwürzen. Auf das Rote Bete Püree legen und den Senfschaum darum verteilen.
  7. Abschließend mit den Rote Bete Chips und Kräutern ausgarnieren.

Rinderfilet mit Kräuterkruste

Portweinjus • Selleriepüree • Miso Kürbis • Kartoffelschnitte


Zutaten

  • 1 x Rinderfilet
  • 1 x Selleriepüree
  • 1 x Kürbiscreme
  • 1 x Portweinjus
  • 1 x eingelegter Kürbis
  • 1 x Miso-Ofenkürbis
  • 1 x Kartoffelschnitte
  • 1 x Kruste 
  • optional: Fleur de Sel

Zubereitung (30 min)

  1. Das Rinderfilet auspacken und bei 150°C in den vorgeheizten Backofen geben – auf eine Kerntemperatur von 51 Grad garen (dauert ca. 8-12 Minuten). Danach kurz ruhen lassen.
  2. Den Miso-Ofenkürbis und die Kartoffelschnitte zum Erwärmen mit in den Ofen geben.
  3. Die Portweinjus, die Kürbiscreme und das Selleriepüree jeweils in kleinen Töpfchen erhitzen.
  4. Die warmen Beilagen aus dem Ofen nehmen und die Temperatur auf 230°C Oberhitze hochschalten.
  5. Die Kruste auf dem Rinderfilet verteilen. Anschließend im Ofen gratinieren.
  6. Ofenkürbis und Kartoffelschnitte auch nochmal kurz mit in den Ofen geben, damit alles richtig heiß ist.
  7. Das Rinderfilet tranchieren, mit Fleur de Sel würzen.
  8. Selleriepüree, Ofenkürbis, Kürbiscreme und den eingelegten Kürbis wie auf dem Foto anrichten und mit Kräutern ausgarnieren. Die Kartoffelschnitte und das Filet platzieren und die Soße angießen. Direkt servieren.

Streuobst, Glühwein und gebrannte Mandeln

dazu feines Weihnachtsgebäck

 

Zutaten

  • 1 x Glühwein-Granité
  • 1 x Rotweinzwetschgen
  • 1 x Gebrannte-Mandel-Sauce
  • 1 x Apfel-Mousse

Zubereitung (10min + Kühlzeit)

  1. Am Vortag oder morgens: Die Flüssigkeit für das Glühwein-Granité einmal aufkochen und in einer flachen Form einfrieren.
  2. Form mit dem Glühwein-Granité aus dem Tiefkühlfach nehmen und mit einer Gabel aufkratzen (rosa auf dem Foto). Danach in Schälchen füllen und nochmals kurz einfrieren.
  3. Rotweinzwetschgen leicht erwärmen die Gebrannte-Mandel-Sauce aufkochen.
  4. Das Granité aus dem Gefrierfach holen.
  5. Alles in kleine Schälchen geben und nach Lust und Laune mit Apfel-Mousse genießen.


Wir hoffen Ihnen hat das "Weihnachtsmenü für Feinschmecker" aus Zang im Schwabenländle geschmeckt und Sie hatten einen wunderschönen Abend.

Wir freuen uns sehr über Ihr Feedback sowie über Fotos und Videos via Instagram @getvoila oder per E-Mail an support@getvoila.com