Weiter zum Inhalt

Willkommen bei Maximilian Lorenz

Dein heutiges Erlebnis ist  Oma Bärbels Gänsebraten

Für das Ambiente empfehlen wir je nach Stimmung die passende Spotify-Playlist zu deinem Menü.


Oma Bärbels Gänsebraten

Zutaten 

  • 2 x Freilandgänsebratenbrust 
  • 2 x Freilandgänsebratenkeule
  • Gänsegewürzjus
  • Weihnachtlicher Apfelrotkohl
  • Knackiger Speckrosenkohl
  • Kartoffelklöße mit salzigen Streusel
  • Hausgebackener Christstollen von Maximilian Lorenz

Zubereitung (30 min)

  1. Den Ofen auf 180 C, Ober- und Unterhitze, vorheizen. Den Vakuumbeutel mit den Gänseteilen aufschneiden, und, mit der Hautseite nach oben, auf ein Backblech legen.
  2. Circa 1/2 cm hoch, leicht gesalzenes Wasser auf das Backblech geben. Die Hautstücke der Gans gegebenenfalls mit ca. 1 TL Honig bestreichen. Anschließen die Gans mit einer ordentlichen Prise Salz pro Teilstück einstreuen.
  3. Das Backblech für 25 Minuten in den Ofen geben. Für eine besonders knusprige Haut, das Wasser für die letzten zehn Minuten wegschütten.
  4. Die Sauce kurz vor dem Servieren einmal aufkochen.
  5. Die Knödel sind vorgekocht und müssen vor dem Verzehr nur noch erwärmt
    werden.
  6. Hierfür ca. 3 Liter Wasser (je nach Topfgröße) mit einem Esslöffel (15 Gram) Salz aufkochen.
  7. Die Klöße in das Wasser geben und von der Hitze nehmen, maximal 4 Minuten im heißen Wasser ziehen lassen.
  8. Anschließend die Butter-Semmelbrösel-Schmelze in einer Pfanne erhitzen, und die Knödel kurz darin schwenken. 
  9. Der Rotkohl ist bereits verzehrfertig und muss nur noch in einem Topf erhitzt werden.
  10. Den Rosenkohl gemeinsam mit der Zwiebel-Speck-Schmelze in eine heiße Pfanne geben, und bis zur gewünschten Temperatur erhitzen.
  11. Den Christstollen einfach anschneiden und genießen!

      Wir hoffen, dir hat "Oma Bärbels Gänsebraten" aus Köln geschmeckt und du hattest einen wunderschönen Abend! 

      Wir freuen uns sehr über dein Feedback sowie über Fotos und Videos via Instagram @getvoila oder per E-Mail an support@getvoila.com