Weiter zum Inhalt
Deutschlandweiter Versand 🚛 🇩🇪

Willkommen beim Jellyfish!

Dein heutiges Erlebnis ist das "Weihnachtsmenü Fisch". 

Für das echte Jellyfish Ambiente empfehlen wir die passende
Spotify-Playlist zu deinem Menü.


Gewürzlachs

Hokkaido Kürbis • Kartoffelrösti • Lauchvinaigrette


Zutaten A

  • Gewürzlachs-Mosaik
  • Kartoffelrösti
  • Hokkaidoschleifchen
  • Limonen Crème fraîche
  • Affilla Kresse
  • Lauchvinaigrette 

 

Zubereitung (10 min)

  1. Eine Pfanne zu 0,5 cm mit Raps- oder Sonnenblumenöl füllen und die Röstis darin bei mittlerer Hitze goldbraun ausbacken und auf Küchenkrepp abtropfen.
  2. Die Kürbisschleifen zu Rollen aufdrehen.
  3. Eine Rösti mittig auf einem Teller platzieren und das Lachs Mosaik darauflegen.
  4. Drei Kürbisrollen im Dreieck um die Rösti verteilen und diese mit der Limonen Crème Fraîche füllen. Jeweils eine Affilla-Kresse in die Creme
    Fraîche stecken.
  5. Mit einem Löffel in der Lauchvinaigrette rühren, bis eine schön marmorierte Sauce entstanden ist und diese um das Gericht verteilen.


    Maronensuppe

    Portwein • Croûtons • Gartenkresse 


    Zutaten B

    • Maronensuppe
    • Gehackte Maronen
    • Croûtons
    • Gartenkresse

     

    Zubereitung (5 min)

    1. Die Suppe unter Rühren erhitzen, jedoch nicht kochen. Mit einem Stabmixer oder Schneebesen aufschäumen und in einen tiefen Teller oder eine Schale füllen.
    2. Mit der Gartenkresse und den Croûtons garnieren.

    Ganzer Loup de Mer in der Salzkruste

    Rahmkartoffeln • Babyspinat • Algen Beurre Blanc

    Zutaten C

      • Ganzer Loup de Mer
      • Salzkruste
      • Babyspinat
      • Rahmkartoffeln
      • Algen Beurre Blanc
      • Petersilie

       

      Hinweis

      Da jeder Ofen unterschiedlich vorheizt und funktioniert, kann die tatsächliche Kochzeit des Produktes von den genannten Zeitangaben leicht abweichen. Um auf Nummer Sicher zu gehen, empfehlen wir selbst zu überprüfen, ob das Produkt die gewünschte Garstufe erreicht hat.

       

      Zubereitung (45 min)

      1. Den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
      2. Die Salzkruste in eine Schüssel geben und mit der Hand auflockern.
      3. Ein Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen und dünn etwas von der Salzkruste darauf verteilen.
      4. Den Fisch kurz mit Küchenpapier abtupfen, auf die Kruste legen und mit der restlichen Salzkruste einhüllen. Bei 200 °C Umluft 45 Minuten backen.
      5. Nach 25 Minuten einen mittelgroßen Topf mit Wasser aufstellen, aufkochen lassen und von der Hitze nehmen. Den Spinat und die Kartoffeln IM BEUTEL hineingeben und 15 Minuten warm werden lassen.
      6. Beide Beutel nach 15 Minuten aus dem Wasserbad nehmen.
      7. Die Kartoffeln mit der Sauce aus dem Beutel in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze kurz aufkochen lassen, etwas nachsalzen und die Petersilie hinzugeben.
      8. Danach den Fisch aus dem Ofen nehmen, die Kruste mit einem Löffel aufschlagen, den Loup de Mer freilegen und das zarte Fleisch mit einem Löffel von der Gräte lösen und die Zitronen aus dem Fisch als Garnitur verwenden.
      9. Alle Beilagen können je nach Belieben direkt auf einen Teller angerichtet oder in Schalen angereicht werden.

                      Glühweinkuchen

                      Bratapfelragout • Punch-Sud • Crème Chantilly • Atsinakresse


                      Zutaten D

                        • Glühweinkuchen
                        • Bratapfelragout
                        • Punchsud
                        • Crème Cahntilly
                        • Atsina Kresse

                         

                        Zubereitung (5 min)

                        1. Das Bratapfelragout mittig auf einem Teller anrichten.
                        2. Den Glühweinkuchen im Backofen (3 Minuten bei 180°C Umluft) oder der Mikrowelle (höchste Wattstufe für 15 Sekunden) warm machen und auf das Bratapfelragout geben.
                        3. Die Creme Chantilly in den Kuchen spritzen.
                        4. Den Punchsud mit einem Löffel aufrühren und einen Esslöffel um das Dessert verteilen.
                        5. Mit der Atsina-Kresse garnieren.
                        Et voilà - so einfach geht Spitzenküche zu Hause. Und jetzt viel Spaß beim Genießen und Erleben!


                              Wir hoffen, dir hat das "Jellyfish Weihnachtsmenü Fisch" aus Hamburg geschmeckt und du hattest einen wunderschönen Abend.

                              Wir freuen uns sehr über dein Feedback sowie über Fotos und Videos via Instagram @getvoila oder per E-Mail an support@getvoila.com