Weiter zum Inhalt
Deutschlandweiter Versand 🚛 🇩🇪

Willkommen bei Jonathan Zandbergen!

Dein heutiges Erlebnis ist das Menü ‘Festliches Menü’.   

Für das echte Ambiente empfehlen wir die passende Spotify-Playlist von Jonathan Zandbergen zu deinem Menü.
 


VORBEREITUNG

  • Tipp: Um etwas Zeit zu sparen, kannst du die Wellingtons vom Hauptgang bereits in den Ofen schieben, bevor du den dritten Gang servierst.

 

I. SEELÄNDISCHER HAMACHI

Hamachi-Sashimi & Tartar | Seetang-Pilzsalat | Crudités | Seetang-Tempura-Crunch 

Zutaten mit Label A

  • mariniertes Hamachi-Sashimi
  • Hamachi-Tartar
  • Seetang-Pilzsalat
  • Crudités (geschnittene Gurken, Rettich, Kohlrabi)
  • 40 ml Vinaigrette (Sushi-Essig, Zitronenöl, Limettenabrieb)
  • 120 ml Kombu-Dashi
  • Seetang-Tempura-Crunch
  • frische Kräuter (Mischung aus Kupferkresse)

Vorbereitung (5 min)

  1. Verwende einen tieferen Teller, um dieses Gericht stilvoll zu servieren.
  2. Lege das Tartar behutsam in die Mitte des Tellers und streue gleichmäßig etwas Seetang-Pilzsalat auf und um das Tartar, bevor du die Sashimi-Scheiben darauf platzierst.
  3. Gib die Crudités in eine Schüssel und gieße die Vinaigrette (aus dem kleinen Beutel mit gelber/grüner Flüssigkeit) darüber, vermische sie gut. Heb ein wenig Vinaigrette für den letzten Schliff auf.
  4. Richte die marinierten Crudités geschmackvoll um den Hamachi auf dem Teller an.
  5. Dekoriere den Teller mit frischen Kräutern und Tempura-Crunch.
  6. Gieße die Kombu-Dashi sorgfältig über das Gericht und beträufle mit der restliche nVinaigrette für den finalen Touch.

Allergene
Weizen,Roggen,Gerste,Hafer,Fische und daraus gewonnene Erzeugnisse,Sojabohnen und daraus gewonnene Erzeugnisse,Milch und daraus gewonnene Erzeugnisse (einschließlich Laktose),Senf und daraus gewonnene Erzeugnisse,Sesamsamen und daraus gewonnene Erzeugniss


    II. HUMMERBISQUE

    Hummerbisque | Garnelenravioli

    Zutaten mit Label B

    • Hummerbisque
    • Garnelenravioli
    • Petersilie

     

    Vorbereitung (5 min)

    1. Den Beutel mit der Bisque in einen kleinen Topf umfüllen und bei niedriger Hitze langsam zum Köcheln bringen.
    2. Gib die Ravioli mit der Butter in eine kleine Pfanne und füge 2 Esslöffel Wasser hinzu.
    3. Bewege die Ravioli vorsichtig in der Pfanne, um sie bei mittlerer Hitze zu glasieren, bis die Flüssigkeit zum Kochen kommt.
    4. Lege drei Ravioli in die Mitte einer Schüssel und bestreue sie großzügig mit der gehackten Petersilie.
    5. Die heiße Bisque vorsichtig über die Ravioli gießen.
    Allergene
    Weizen,Roggen,Gerste,Hafer,Krebstiere und daraus gewonnene Erzeugnisse,Sojabohnen und daraus gewonnene Erzeugnisse,Milch und daraus gewonnene Erzeugnisse (einschließlich Laktose),Sellerie und daraus gewonnene Erzeugnisse

          III. KABELJAUFILET MIT GERÄUCHERTEM AAL

          Schalottencreme | Portweinsoße | Apfel-Birnen-Salat 

          Zutaten mit Label C

            • Kabeljaufilet  
            • Apfel-Birnen-Salat
            • 40 ml Schalottencreme
            • 150 ml weiße Portweinsoße
            • geräucherter Aal
            • gehackter Schnittlauch

             

             

            Vorbereitung (15 min)

            1. Heize den Ofen auf 120 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vor.
            2. Einen mittleren Topf mit circa 3 Liter Wasser zum Kochen bringen, und anschließend von der Hitze nehmen.
            3. Stelle den Behälter mit dem Kabeljau, mit Plastikabdeckung für 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen (oder wenn du ein Thermometer hast, bis er ~60 Grad hat).
            4. In der Zwischenzeit den Beutel mit der Schalottencreme und der Portweinsoße in das Wasserbad geben, und dort für 5 Minuten temperieren.
            5. Zum Anrichten, verteilst du die Schalottencreme auf 2 Teller, indem du die Creme in die Mitte gibst und den Apfel-Birnen-Salat darauf arrangierst.
            6. Nimm den Kabeljau aus dem Ofen, lege ihn auf den Salat und dekoriere ihn mit einem Stück Räucheraal.
            7. Gieße die warme weiße Portweinsoße um den Fisch auf dem Teller und garniere das Gericht mit gehacktem Schnittlauch.
            Allergene
            Fische und daraus gewonnene Erzeugnisse,Milch und daraus gewonnene Erzeugnisse (einschließlich Laktose),Schwefeldioxid und Sulphite

            Erzeugnisse,Sesamsamen und daraus gewonnene Erzeugniss


            IV. HIRSCH-WELLINGTON 

            Rotweinsoße | getrüffeltem Rinderbäckchen Parmentier

            Zutaten mit Label D
            • Hirsch Welligton
            • Rotweinsoße
            • getrüffeltem Rinderbäckchen Parmentier

             

            Vorbereitung (25 min)

            1. Heize den Ofen auf 230 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vor.
            2. Vergewissere dich, dass der Ofen richtig vorgeheizt ist, lege das Wellington auf Backpapier auf einem Backblech für 15 Minuten in den Ofen.
            3. Schalte den Ofen auf Umluft, reduziere die Temperatur auf 180 Grad und lasse das Wellington weitere 10 Minuten im Ofen, damit es eine köstliche Kruste entwickeln kann. Stelle gleichzeitig das Blech mit den Parmentiers in den Ofen, ohne die Plastikfolie zu entfernen, während die Sauce zubereitet wird.
            4. Erhitze die Rotweinsoße in einem kleinen Topf auf niedriger Hitze für circa 5 Minuten, bis sie eine dickflüssige Konsistenz erreicht.
            5. Nimm das Wellington aus dem Ofen, schneide es mit einem scharfen Messer in der Mitte durch und platziere es kunstvoll in die Mitte eines Tellers.
            6. Gieße die Soße um das Wellington auf den Teller.
            7. Tipp: Serviere die Parmentiers in separaten Schälchen neben dem Wellington-Teller, um die Aromen der einzelnen Zutaten getrennt zu erhalten und genießen.
            Allergene
            Weizen,Roggen,Gerste,Hafer,Eier und daraus gewonnene Erzeugnisse,Milch und daraus gewonnene Erzeugnisse (einschließlich Laktose),Schwefeldioxid und Sulphite

                  V. FRANGELICO-KARAMELL-CREME 

                  Pochierter Birne | Mandel-Tuille

                  Zutaten mit Label E
                    • Crème Caramel
                    • Birnenscheiben
                    • Birnenkugeln
                    • Mandel-Tuille

                     

                    Vorbereitung (5 min)

                    1. Gib die Crème Caramel in die Mitte eines (Dessert-)Tellers.
                    2. Richte die saftigen Birnenscheiben kunstvoll um die Karamellcreme herum an und platziere eine Birnenkugel mit der flachen Seite nach unten auf die Crème Caramel.
                    3. Zum Schluss legst du eine zarte Mandel-Tuille (den Kranz) als elegante Garnierung auf die Crème Caramel.
                    Allergene
                    Weizen,Roggen,Gerste,Hafer,Eier und daraus gewonnene Erzeugnisse,Milch und daraus gewonnene Erzeugnisse (einschließlich Laktose),Mandeln,Haselnüsse,Walnüsse,Kaschunüsse,Pecannüsse,Paranüsse,Pistazien,Macademianüsse,Schwefeldioxid und Sulphite


                            Wir hoffen, dir hat das “Festliche Menü" von Jonathan Zandbergen geschmeckt und du hattest einen wunderschönen Abend.

                            Wir freuen uns sehr über dein Feedback sowie über Fotos und Videos via Instagram @getvoila oder per E-Mail an support@getvoila.com